Start Präsenzunterricht alle Klassen

20. Juni 2020

logo vsc

Schulstart aller Klassen ab Montag, 15. Juni 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach den Pfingstferien ist es endlich soweit, dass wir wieder alle Schülerinnen und Schüler im Haus begrüßen dürfen. Wir freuen uns!

In der Grundschule Creidlitz sind wir aufgrund der Schülerzahlen in der glücklichen Lage, dass wir einen wöchentlichen Wechsel zwischen Schul- und Hausunterricht vermeiden und alle Kinder täglich in der Schule unterrichtet werden können.

Dabei müssen jedoch die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen weiterhin strikt beachtet werden.

weiterlesen...

 

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

13. Mai 2020

logo vsc

„Nachdem am Montag, den 11.5. die 4.Klässler wieder mit ein paar Stunden Unterricht an der Grundschule in Creidlitz mit dem Präsenzunterricht starten durften und schon eine Woche später, am 18.5. die Erstklässler folgen werden, haben wir unser Schulhaus den Hygienemaßnahmen entsprechend umgestaltet und vorbereitet. Für alle Beteiligten ist dies eine völlig neue Erfahrung und Situation, aber alle Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und das weitere Personal geben ihr Bestes und halten sich an die vorgegebenen Regeln und Maßnahmen. Die gesamte Schulfamilie freut sich riesig, dass es nun wenigstens schon mit kleinen Schritten wieder losgeht!“

IMG 5813

IMG 5814IMG 5815IMG 5817

IMG 5818IMG 5819IMG 5898

 

IMG 5901

Wichtige Informationen zum "CORONA-VIRUS"

13. März 2020

logo neu 500px

Liebe Eltern,

bedauerlicherweise entwickelt sich der Prozess um COVID-19 sehr dynamisch. Daher wird der Unterrichtsbetrieb an den Schulen ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.

Die Klassenlehrkräfte haben Ihren Kindern bereits „Lernpläne“ für die unterrichtsfreie Zeit ausgehändigt. Um auch Sie rechtzeitig und schnell mit neuen Informationen zu versorgen, nutzen wir den Kontakt per Mail oder über Elternbeirat und Klassenelternsprecher. Informieren Sie sich auch regelmäßig über unsere Homepage www.volksschule-creidlitz.de!

Betreuungsproblematik:

  • Natürlich ist dem Kultusministerium und auch uns bewusst, dass es nun für Sie als Eltern sehr schwer wird, Familie und Arbeitsleben miteinander zu vereinbaren.
  • Ministerpräsident Söder sagte heute in der Pressekonferenz aber deutlich, dass die Betreuung nun NICHT über die Großeltern gewährleistet werden sollte (Risikogruppe). Ziel der gesamten Maßnahmen ist ja der Schutz der älteren Bevölkerung!

WIR RICHTEN EINE NOTBETREUUNGSGRUPPE EIN!

  • Einzig die Kinder von Erziehungsberechtigten mit systemkritischen Berufen sollen in einer Notbetreuungsgruppe aufgefangen werden. Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere:
  • die Gesundheitsversorgung (Ärzte, Arzthelferinnen, Pflegepersonal)
  • die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  • und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikations-dienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung).
  • Grundvoraussetzung ist, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind.
  • Auch die Mittagsbetreuung wird, sofern gebucht, für die betreffenden Kinder von Eltern mit systemkritischen Berufen gewährleistet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!


Mit freundlichen Grüßen

 

Beate Deuerling                                   Sarah Bischoff

Coronavirus Allgemeinverfügung des bayrischen Gesundheitsministeriums

07. März 2020

ACHTUNG!

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat am 06.03.2020 eine Coronavirus-Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen für Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten wie Südtirol erlassen.

Unter anderem sieht die Allgemeinverfügung vor, dass Schülerinnen und Schüler, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet entsprechend der aktuellen Festlegung durch das Robert Koch-Institut (RKI) aufgehalten haben, für einen Zeitraum von 14 Tagen seit Rückkehr aus dem Risikogebiet keine Schule betreten dürfen.

Betreten untersagt!

Diese Verfügung tritt ab 07.03.2020 in Kraft!

Auf die Bußgeldvorschrift des § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG wird hingewiesen.

Empfehlung des bKM für Urlaubsrückkehrer

02. März 2020

 

Achtung!

Aufgrund der aktuellen Lage zu dem neuartigen Coronavirus (Covid-19) gibt das bayrische Kultusministerium folgende Empfehlung an Urlaubsrückkehrer:

Schülerinnen und Schülern, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (für das Risikogebiet gilt jeweils die aktuelle Definition des RKI) waren, wird angeraten, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte zu vermeiden und, sofern das möglich ist, zu Hause zu bleiben.

Die Schule ist umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall gilt die Nichtteilnahme am Unterricht als entschuldigt i.S.d. § 20 Abs. 1 BaySchO.

Risikogebiete laut Robert-Koch-Institut (Stand: 6.3.2020):

In Italien: Südtirol, Region Bozen, Region Trentino, Region Emilia-Romagna,  Region Lombardei, die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.

In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan) 

Im Iran: Provinz Ghom

In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)


Sofern kein Aufenthalt in einem Risikogebiet vorlag, bleibt die Schulpflicht grundsätzlich unberührt, d.h. sind keine Einzelmaßnahmen durch das Gesundheitsamt angeordnet, findet eine Teilnahme am Unterricht statt.

Weiterführende Informationen sind auf folgender Internetseite (wird ständig aktualisiert) des bayrischen Kultusministeriums zu finden:
https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

Darüber hinaus finden Sie in dem Merkblatt wichtige Hinweise und Verhaltensregeln!